Riester-Rente - Mette Versicherungen - Versicherungsmakler

Mette Versicherungen Logo

Versicherungsmakler im Kreis Kassel

Mette Versicherungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Versicherungen > Personenversicherungen
 
Ihr Versicherungsmakler rät Ihnen: Der Abschluss einer Riester-Rente soll gut überlegt sein! Prüfen Sie selbst, ob Sie alle Vor- und Nachteile der Riester-Rente bereits kennen!

  • Ich weiß, dass meine zu   zahlenden Beiträge in einem Riester-Vertrag während   der Ansparphase pfändungssicher geschützt sind!
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass aus meinem   Riester-Vertrag sämtliche Auszahlungen   nicht pfändungssicher sind.
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass meine Riesterrente mit   der Grundsicherung voll oder teilweise verrechnet werden kann. Dies ist   insbesondere dann der Fall, wenn die Summe aus der für mich errechneten   gesetzlichen Rente und meinem Riestervertrag ab Renteneintritt nicht über   meinen individuellen Grundsicherungsbedarf liegt.
        
[   ]   JA    [   ] NEIN
            
  • Wenn ich verheiratet bin, so hat auch   mein Ehepartner eine Riester- Rente, bzw. beantragt eine solche ebenfalls!   Ich weiß, dass dies für das Erreichen der vollen „Familienförderung“ und ggf.   für den Erbfall wichtig ist.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
            
  • Wenn in meinem Haushalt   kindergeldberechtigte Kinder leben, für welche mir staatliche   Riester-Förderung zusteht (Kinderzulage), so weiß ich, dass ich die Kinderzulage nur für den Zeitraum erhalte, in dem die Kinder   kindergeldberechtigt sind.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass ich mein Geld aus der   Riester-Rente nicht zulagen- und steuerunschädlich an meinen Lebenspartner   vererben kann, wenn wir nicht verheiratet sind.
        
[   ] JA      [   ] NEIN  
            
  • Ich weiß, dass ich mein Geld aus der   Riester-Rente nicht zulagen- und steuerunschädlich an meine Kinder vererben   kann, sobald diese nicht mehr kindergeldberechtigt sind!
        
[     ] JA    [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass ein gezillmerter(*) Riester-Vertrag dazu führt, dass insbesondere bei einer Kündigung in den ersten Jahren nach Vertragsabschluss die Auszahlung viel geringer sein kann als die Summe der bis zum Kündigungszeitpunkt eingezahlten Beiträge.
    (*) Zillmerung = Vorverlagerung von   Kosten, die über die Laufzeit entstehen
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich nehme in Kauf, dass Zusatzversicherungen (wie z. B. eine Hinterbliebenenrente) die Rendite verringern, insofern ich eine solche Zusatzversicherung in meinen Riester-Vertrag einschließe.
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass alle Auszahlungen aus der Riester- Rente voll zu versteuern sind.
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass die Riester-Rente   wirklich eine Rente ist. Eine Kapitalauszahlung bei Rentenbeginn ist nur begrenzt möglich (höchstens 30 %).
        
[   ] JA      [   ] NEIN
            
  • Ich weiß, dass vor dem Rentenalter keine Rentenzahlung und auch keine Teilauszahlung aus dem laufenden Riester-Vertrag möglich ist.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
     
         
  • Ich nehme in Kauf, dass ich im Falle einer Kündigung (z. B. weil ich das Geld unbedingt benötige) alle staatlichen Zulagen und ggf. erhaltene Steuererleichterungen zurückzahlen muss.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
     
         
  • Ich weiß, dass ich alle staatlichen Zulagen und ggf. erhaltene Steuer- erleichterungen zurückzahlen muss, wenn ich meinen Lebensabend dauerhaft in einem Land außerhalb der EU verbringen möchte.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
     
         
  • Ich weiß, dass ich nur dann die volle   Förderung erhalte, wenn ich  4 % meines   rentenversicherungspflichtigen Jahreseinkommens inkl. aller Zulagen (also z.   B. Weihnachtsgeld, 13. Monatsgehalt etc.) in den Riester-Vertrag einzahle. Beide Ehepartner müssen dann für die gesamte Höchstförderung von 308,- Euro   pro Jahr jeweils einen eigenen Riester-Vertrag haben!
       Beispiel-Berechnung   des Eigenbeitrages:
       Mann    = Brutto-Jahreseinkommen 26.000,-- Euro,
       Frau     = Brutto-Jahreseinkommen 14.000,-- Euro
       Gesamteinkommen also 40.000,-- Euro. Zur   Höchstförderung sind 4 %
       Eigenbeitrag erforderlich, also 4 % von   40.000 = 1.600,- Euro pro Jahr.
       Davon kann die Förderung (308,-- Euro)   abgezogen werden. Verbleibender Eigenbeitrag = 1.292,- Euro pro Jahr. Dieser   Beitrag muss von Ihnen selbst     
       gezahlt werden, um die volle Förderung zu   erhalten.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
     
         
  • Ich weiß, dass Rechenprogramme der   Produktgeber (mit denen die Angebote erstellt werden) unter Umständen davon   ausgehen, dass ich jedes Jahr 4 % meines rentenversicherungspflichtigen   Jahreseinkommen inkl. aller Zulagen einzahle. Mir ist folglich bewusst, dass   die tatsächliche Rente sehr viel niedriger sein kann, als im Angebot des   Produktgebers ausgewiesen.
        
[     ] JA    [   ] NEIN
     
    
  • Alle existenzgefährdenden Risiken(*) habe ich bereits in ausreichender Höhe abgesichert.
 
      (*) Dazu zählt insbesondere meine Absicherung für den Todesfall zur Versorgung wirtschaftlich unselbstständiger Kinder bzw. meines Lebenspartners        
      (Versicherungssumme mind. 100.000,-- Euro od. auch höher bzw. viel höher, je nach derzeitigem Einkommen und unter Berücksichtigung von evtl.
      bestehenden Krediten). Gleiche Wichtigkeit gilt für die Absicherung der Berufsunfähigkeit und der Invalidität. Auch hier richtet sich die Höhe des
      Versicherungsbedarfs nach dem derzeitigen Einkommen und evtl. bestehenden Krediten.
[   ] JA    [   ] NEIN
 
Rat Ihres Versicherungsmaklers:
 
Sie sollten nur dann eine Riester-Rente abschließen, wenn Sie alle vorstehenden Fragen klar mit „JA“ beantwortet haben. Wenn Sie einmal oder mehrmals mit „NEIN“ geantwortet haben, empfiehlt sich eine ausführliche Beratung durch Ihren Versicherungsmakler.
 
 
  • Auf den ausdrücklichen Rat des Maklers hin, wünsche ich eine  
[   ] JA    [   ] NEIN
Beratung zu meinem Versicherungsbedarf (Risikoaufnahme), insbesondere zur Absicherung existenzgefährdender Risiken wie
z. B. Privathaftpflicht, Arbeitskraft-, Hinterbliebenen- und Invaliditätsabsicherung sowie zur Absicherung materieller Risiken wie z. B. Hausrat und Wohngebäudeversicherung, Altersvorsorge und Sparpläne etc.


 
Riester-Fragebogen Stand 07-2011  -  Der Fragebogen wurde nach bestem Wissen erstellt, es besteht jedoch keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.
Jede Haftung, gleich welcher Art, für die Anwendung ist ausgeschlossen. © Versicherungsbote Verlag UG (haftungsbeschränkt)
Riester-Rente

Tip

Tip

Tip

Tip

Tip

Tip

Tip



Tip



Prüfen Sie ob eine Riester Rente für Sie die optimale Lösung ist oder ob andere Produkte besser zu Ihnen passen, als die staatlich geförderte Zulagenrente
Riester Rente, Förderrente, Zulagenrente
Hersteller: Riester Rente, Förderrente, Zulagenrente
Model: Riester Rente, Förderrente, Riesterrente
Product ID: staatlich geförderte Zulagenrente, Riester Rente, Förderrente

Versicherungsmakler Mette, Versicherungen, Darlehn, Bausparen, Tel. 05671/7799991

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü